Spotlight

Zeit für 60 Minuten House Music? Es lohnt sich.

2016 hatte ich mir zum Ziel gesetzt, jeden Monat einen neuen Mix zu posten. Rückblickend war das ziemlich dumm. Schließlich passiert Kreativität nicht im Monatstakt. Seitdem ist meine Strategie: mixen, wenn ich Bock hab und posten, wenn es gut ist.

Beides ist kürzlich in einem neuen House-Mix namens „Dusk Till Dawn“ miteinander verschmolzen. Die Reihenfolge der Songs soll den Verlauf einer Partynacht symbolisieren – den entspannten Beginn, die Hochphase, die tiefen Stunden der Nacht und schließlich die Stunde der aufgehenden Sonne.

Der Flow, den ich beim Mixen hatte, spiegelt sich in der Musik wieder. Außerdem ist es der erste Mix, der auf allen vier Decks meines Controllers enstanden ist. Natürlich live. In einigen Passagen laufen drei oder mehr Tracks übereinander. Könnt ihr sie finden?

Viel Spaß beim Hören.

Download